Herzlich willkommen auf meinem Mangablog. Hier findet ihr Rezensionen zu deutschen und englischen Manga sowie Beiträge über Themen und Aspekte, die mich an dem Medium interessieren. Ab und an schaue ich auch über den Tellerrand hinaus und schnuppere in Comic-Kunst abseits Japans hinein.

MangaDay1 Manga

MANGA DAY 2023 (Teil 1): Ein Ausblick

Am 16. September 2023 ist es wieder so weit und zum zweiten Mal nach 2022 steht der MANGA DAY an. Doch was steckt hinter diesem Tag, der ganz im Zeichen von Manga steht. Was macht ihn wichtig? Und was bedeutet dieser Tag für Neueinsteiger in die bunte Welt der Manga?

Darüber hinaus möchte ich aber auch einen ganz persönlichen Blick auf den Tag werfen. Ich habe mich mit einer Frage beschäftigt, die auch im letzten Jahr zu den Kritikpunkten an dem Event gehörten und möchte euch meine ganz persönlichen Tipps mit an die Hand geben.

Was ist eigentlich der MANGA DAY?

Kurzgesagt: Der MANGA DAY ist eine der größten verlagsübergreifenden Kooperationen in der deutschspra­chigen Buchbranche. Der erste MANGA DAY im August 2022 war bereits eine kleine Erfolgsgeschichte. Ursprünglich geplant waren 400 Partnerläden, aber am Ende waren es über 700 in Deutschland und Österreich, die fast 400.000 kostenlose Manga-Leseproben an Fans und Neueinsteiger verschenkten.

Im zweiten Jahr hat sich die Teilnehmerzahl fast verdoppelt. Jetzt sind über 1.200 Buchläden, Comicshops, Manga-Stores und Bibliotheken dabei. Und für 2023 sind sogar 800.000 kostenlose XL-Leseproben (sie umfassen meist um die 92 Seiten) geplant.

Am MANGA DAY 2023 sind acht Verlage mit von der Partie: Altraverse, Tokyopop, Carlsen (mit Carlsen Manga und Hayabusa), Egmont Manga und Crunchyroll sowie Manga Cult, TOPP und Panini Manga. Sie haben insgesamt 27 kostenlose Sonderausgaben im Gepäck, die alles abdecken, von Krimis und Romantik über Abenteuer und Coming-of-Age bis hin zu Horror und etwas für die Künstler unter uns.

Perfekt für Einsteiger (und Umsteiger)

Für Menschen, die neu in der Welt der Manga sind, kann der MANGA Day ein erster Schritt in eine faszinierende und oft überwältigende Welt sein. Der langen Leseproben der Manga ermöglicht es Einsteigern, verschiedene Genres und Stile auszuprobieren, ohne Geld ausgeben zu müssen. Es ist eine Gelegenheit, die Vielfalt des Mediums kennenzulernen und herauszufinden, welche Geschichten und Zeichenstile am besten zu den eigenen Interessen passen.

Aber auch wenn man schon länger Manga liest, sich aber selten an andere Genre heranwagt oder Angst hat, ob einem bestimmte Stile liegen, bekommen durch den Tag eine super Gelegenheit, sich mit Geschichten außerhalb der eigentlichen Komfortzone auseinanderzusetzen. Die Auswahl diesbezüglich ist auch in diesem Jahr wieder hoch und man findet für jedes Alter und jedes Interesse Werke.

Was etwas Schade ist, ist aus meiner Sicht, dass nicht auf jeder Leseprobe eine Altersempfehlung gedruckt wurde. Auch wenn fundierte Comichändler sicherlich auch so die Titel ausgeben, dürfte es für große Ketten ein schwierigeres Unterfangen sein.

Was wird sonst geboten?

Zugegeben, ein kleines Manko der Organisation bleibt auch im zweiten Jahr des MANGA DAY für mich die Übersicht über die Events der Buch- und Comichändler sowie Bibliotheken, da dies in vielen Fällen auf Eigeninitiative der jeweiligen Shops passiert. Einige haben keine großen Events rund um den MANGA DAY geplant, während andere den Fans vor Ort Vorträge, Zeichenkurse oder Events mit Influencern bieten. Hier würde ich mir persönlich definitiv eine Liste auf der Aktionsseite wünschen, damit man schnell auf dem Blick sehen kann, wo vielleicht größere Dinge geplant sind.

Thalia, Mayersche Buchhandlungen und Osiander sowie 15 Filialen von Orell Füssli in der Schweiz sind in Kooperation mit Carlsen wieder mit einer kleinen Quiz-Rallye in den jeweiligen Shops dabei, bei denen es als Belohnung ein Wendeposter zu gewinnen gibt. Darüber hinaus gibt es auch eine One-Piece-Aktion und weitere Aktionen. Mehr zu den von Carlsen geplanten Aktionen findet ihr auf der Aktionsseite des Verlags.

Altraverse ist wieder mit speziellen Shikishi seiner Künstler*innen am Start, die ihr in einigen der Shops kostenlos bekommen könnt. Zudem gibt es Autogramm-Events mit einigen der Künstler*innen.

Falls du dich für Events interessiert, lohnt es sich aber auf jeden Fall, über die Seite des MANGA DAY die Shops in deiner Umgebung zu checken und sich auf deren Webseiten oder via Email oder einem Anruf zu informieren, was geboten wird. Insbesondere in Großstädten könntest du Glück haben, coole Aktionen zu finden, die auch für langjährige Fans was bieten.

MangaDay2 edited Manga

Macht mein Lieblingsshop mit?

Du möchtest wissen, welche Shops in deiner Umgebung dabei sind? Der MANGA DAY bietet hierzu eine Übersichtsseite, in der du ganz einfach deinen Heimatort über Postleitzahl sowie einen Suchradius eingeben kannst und dann alle Shops in deiner Umgebung angezeigt bekommst.

Zur Shopsuche auf Mangaday.de

Wie nachhaltig kann der MANGA DAY sein?

Im Zusammenhang mit dem MANGA DAY stellt sich bereits seit dem letzten Jahr für viele die Frage, inwiefern solche Leseproben notwendig sind. Ich persönlich gehöre nicht zu den großen Fans von gedruckten Papier-Leseproben. Ich finde, sie sind ein wenig veraltet, insbesondere diejenigen, die nur wenige Seiten lang sind. Die Länge solcher Leseproben reicht oft nicht aus, um einen umfassenden Eindruck von der Story zu bekommen. Wenn sie als Beilage in Bestellungen von Comic-Shops auftauchen, landen sie oft in meinen Verkaufspaketen, ohne dass ich sie lange studiere.

Und so ist dieser Aspekt des MANGA DAYS für mich schwierig. Im Zeitalter der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes erwecken die schieren Massen gerne ein ungutes Gefühl bei mir. Gibt es wirklich die Notwendigkeit, kostenlose Leseproben in Form von XL-Leseproben zu verteilen oder können wir den Tag auch auf andere Weise angehen?

Objektiv betrachtet ermöglichen kostenlose Leseproben es aber neuen Lesern, unverbindlich in die Welt der Manga einzutauchen. Wenn ich in meine Anfangsphase zurückblicke, war das eine Zeit, in der ich tatsächlich noch sehr intensiv Leseproben studiert habe – vielleicht, weil ich zu diesem Punkt noch auf der Suche nach meinem Hauptgenre war? Auch gab es eine Zeit, da habe ich Leseproben zum Basteln von eigenen Schubern oder sonstigen Dingen genutzt. Man kann also schon von einem Wiederverwendungscharakter sprechen.

Generell kann man sich natürlich auch Fragen: Gehe ich, wenn ich am Ende meine Leseproben ohnehin direkt in den Müll werfe überhaupt hin und hole mir Hefte oder bleibe ich Zuhause bzw. nutze nur die anderen Angebote des MANGA DAY?

An dieser Stelle habe ich mich bemüht, auch die Sichtweise des Veranstalters für euch mit reinzunehmen, auch weil uns als Endkunde oftmals auch die Informationen fehlen, um das große Ganze zu betrachten. Ich konnte Joachim Kaps von Altraverse kontaktieren, der freundlicherweise zwei Fragen zum Thema Nachhaltigkeit und Ressourcen beantwortet hat.


Ich wollte nachfragen, inwieweit man die zahlreichen Leseproben im Tausenderbereich im Zeitalter von Nachhaltigkeit und Umweltschutz rechtfertigen kann. Anders gesagt, haben Sie sich bei der Organisation selbst mit diesem Thema auseinandergesetzt, und welche Möglichkeiten sehen Sie, Leseproben-Hefte mit Nachhaltigkeit und Umweltschutz in Verbindung zu bringen? Bemühen Sie sich beispielsweise um umweltfreundlichere Materialien wie Recyclingpapier, umweltfreundliche Druckfarbe oder klimaneutraler Versand?

Joachim Kaps : Ja, damit haben wir uns beschäftigt und tun das, was im Rahmen einer solchen Aktion möglich ist. Die Leseproben sind nach C083411 FSC-zertifiziert (Umwelt und Nachhaltigkeit | CPI Print Deutschland (cpi-print.de)). Zudem ist unser Druckpartner CPI seit Jahren darum bemüht, hohe Umweltstandards einzuhalten: Umwelt und Nachhaltigkeit | CPI Print Deutschland (cpi-print.de)

Bei der Verteilung bemühen wir uns auch, das Thema ist aber komplexer und soll in Zukunft noch stärker berücksichtigt werden.

Gibt es auch Gedanken über andere Veröffentlichungsmöglichkeiten an dem Tag, wie zum Beispiel digitale Leseproben im größeren Umfang zum Online-Lesen oder Herunterladen?

Joachim Kaps: Digitale Leseproben sind im Rahmen des MANGA DAY kein Thema, weil der MANGA DAY ja auch den lokalen Handel stärken soll. Der Tag ist in den teilnehmenden Outlets ein Tag der Begegnung und soll auch genau das sein. Dem würden digitale Leseproben zuwiderlaufen.

Zudem bieten alle Verlage auch außerhalb des MANGA DAY kürzere digitale Leseproben an.
Wer lieber zu Hause bleibt, ist also auch sonst an sich gut versorgt.



Zunächst einmal möchte mich nochmal bedanken, dass Altraverse trotz Messestress und MANGA-DAY-Vorbereitung für meine Fragen die Zeit gefunden hat, zumal es ein wenig kurzfristig war. Ihr kennt das, man hat diesen einen Gedanken und muss den noch irgendwie unterbringen.

Und falls du dich jetzt fragst: FSC – was ist das denn nun?, möchte ich kurz erklären, wobei es sich dabei handelt. FSC steht für „Forest Stewardship Council®“. Das FSC-Logo, im Englischen auch „Checkmark-Tree“ genannt, sowie die FSC-Kennzeichen gewährleisten, dass sich Endverbraucherinnen und Endverbraucher aktiv für ein Produkt entscheiden können.

Je nach Typ des FSC-Kennzeichens ist erkenntlich, ob das Produkt aus FSC-zertifizierter Waldwirtschaft stammt (heißt, die verantwortungsvoller bewirtschaftet werden), ausschließlich Recyclingmaterial eingesetzt wurde oder eine Mischung von Rohmaterialien verwendet wurde.

Da es inzwischen Gang und gebe geworden ist, dass Unternehmen versuchen, ihre eigenen Produkte gerne nachhaltiger darstellen als sie es eigentlich sind und es viele unseriöse Label auf dem Markt gibt (da Hersteller auch eigene Siegel entwerfen können), gilt herauszuheben, dass das FSC-Label/Siegel eines der Wichtigsten ist und wird unter anderem auch vom WWF empfohlen. Es muss aber auch erwähnt werden, dass das FSC-Siegel keineswegs perfekt ist, trotz aller Kritik bleibt das FSC-Siegel aber das umfassendste und mit vertrauenswürdigstem Label, das es international gibt und auf das du beim Einkauf von Holzprodukten immer ein Auge haben solltest.

Bei den Leseproben des MANGA DAYS handelt es sich um Papier, welches mit dem FSC MIX-Siegel gekennzeichnet ist. FSC Mix steht für Produkte, bei denen Materialien aus FSC-zertifizierten Wäldern, Recyclingmaterial und Material aus kontrollierten Quellen zum Einsatz kommen können. Beim Mix-Label müssen mindestens 70 Prozent der gesamten Holzmenge eines Unternehmens aus FSC-zertifiziertem oder zugelassenem Recyclingmaterial bestehen.

CPI selbst erklärt in seiner Broschüre, dass man die gesamte Lieferkette überwache und ausschließliche Verwendung von Papierfasern aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern sowie aus dem Abfallrecycling verwendet.

Das FSC-Siegel findet man im Großteil der Leseproben auch im Impressum abgebildet – allerdings nicht in allen. Da aber alle in derselben Druckerei gedruckt wurden, ist aber davon auszugehen, dass auch diese unter diese FSC-Kennzeichnung fallen.

Und was heißt das nun? Natürlich muss man sich am Ende bewusst sein, dass auch das MIX-Siegel nicht das beste FSC-Siegel ist, was man finden kann, dennoch ist es wichtig, herauszuheben, dass die Mangaindustrie in Deutschland durchaus versucht, einen Weg zu finden, wie man Umwelt und Marketingevents in dieser Größenordnung miteinander zu verbinden.

Was ich aber schön an dem Tag ist, dass ich mich auch selbst einfach entscheiden kann, auch ohne Leseprobe hinzugehen und zu sagen: Ich möchte das Feeling mitnehmen.

Wie viele Gratis-Manga darf ich mitnehmen?

Falls du dich fragst, wie viele der immerhin 27 Leseproben-Hefte du überhaupt mitnehmen darfst. Dazu gibt es keine fest Regel und jeder Shop handhabt das anders. Die Faustregel im letzten Jahr war drei Manga-Leseproben pro Kunde.

Welche 27 Titel gibt es als Gratis-Leseprobe?

Dich interessiert, welche 27 Titel es beim MANGA DAY als Gratis-Leseprobe gibt? Dann schau gerne in Teil 2 der Artikel-Serie mit einem Überblick über die 27 Titel und meinem Ersteindruck dazu. Du kannst dir sonst aber auch einen flotten Überblick auf der offiziellen Seite des MANGA DAY verschaffen!

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner