Rezension Weathering With You

Ich wage mich heute mit Weathering With You an einem Manga zu einem Shinkai-Film, der erst vor wenigen Monaten hier im Kino lief. Wie der erste Band mir gefallen habt, erfahrt ihr in meiner Rezension.

Ich gehöre zu denen, die Weathering With You nicht im Kino gesehen haben. Die Vorstellungen waren leider an Tagen, an denen ich arbeiten musste. Auch wenn mir bei Your Name. der Manga überhaupt nicht gefallen hat, bin ich hier trotzdem das Risiko eingegangen und kaufe den Manga, ehe ich überhaupt den Anime gesehen habe, in der Hoffnung, dass ich mir damit nicht den Film kaputt mache. Bei Your Name. wäre es der Fall gewesen. Dort mochte ich vor allem den Zeichenstil nicht. Ich fand ich ziemlich steif und emotionslos. Zum Glück, zeichnet hier aber auch jemand anderes den Manga, sodass es ein völlig anders Erlebnis werden könnte.

ECKDATEN ZUM MANGA

Story: Makoto Shinkai | Zeichnungen: Wataru Kubota
Originaltitel: Tenki no Ko
Kategorie: Seinen | Genre: Drame, Romance, Fantasy
Verlag: Egmont Manga
Preis: 7,50 €

weitere Informationen zu Weathering With You

Worum geht es?

Der Oberschüler Hodaka haut von Zuhause ab und flieht vom Land nach Tokio. Doch das Leben in Tokio ist nicht nur aufregend, sondern vor allem teuer. Zudem regnet es seit seiner Ankunft unaufhörlich. Aus finanzieller Not bewirbt er sich als Redakteur bei einem okkulten Magazin und schafft es, diese Anstellung zu bekommen. Eines Tages trifft Hodaka auf Hina, ein Mädchen, das offensichtlich das Wetter kontrollieren kann …

Meine Meinung

Die Story im ersten Band hat mir recht gut gefallen. Man erfährt, wieso Hodaka nach Tokio flüchtet und wie sich die beiden Hauptcharaktere begegnen und wie sich zwischen ihnen langsam etwas anbahnt. Es gibt aber auch ein paar Dinge, die fand ich bisher unnötig, vermute aber, sie werden dann später aufgegriffen werden.

Die beiden Hauptcharaktere habe ich noch nicht zu hundert Prozent in mein Herz schließen können. Mir fehlte noch das gewisse Etwas. Gerade Hina war mir als Charakter doch zu langweilig und doch recht oberflächlich. Auch bei den Nebencharakteren fehlte mir im ersten Band doch noch die Vielschichtigkeit und sie wirken wie ein simples Beiwerk ohne eine bedeutende Funktion. Gerade über Hinas Bruder hätte ich doch gerne mehr erfahren. Er ist einfach nur da, macht bei ihren Aktionen mit, aber viel über ihn wissen tut man nicht.

Da der Zeichenstil mir bei Your Name. nicht gefallen hat, habe ich da natürlich ganz genau draufgeschaut, bevor ich mir den Band überhaupt angeschafft hatte. Mir gefällt der Stil. Sicherlich ist es nicht so wie im Anime, aber er hat für mich zumindest so etwas wie ein Wiedererkennungswert und wirkt nicht wie so viele der modernen Stile einfach nur platt und glatt.

Er ist kein perfekter Stil und wirkt zuweilen etwas unrund, aber auf mich hat so etwas immer auch einen besonderen Charme. Auch wenn die den Film nicht gesehen habe, ist es wohl so, dass auch hier der Manga von den Hintergründen her, nicht an Shinkai herankommen wird. Die sind doch in vielen Fällen eher einfach gehalten. Von der Panel-Gestaltung ist der Manga leicht zu folgen und es gibt eine klare Gliederung ohne Elemente, die über die einzelnen Panels gehen.

Fazit & Bewertung

Weathering With You legt einen soliden Start hin, reißt mich bisher aber noch nicht so mit wie andere Manga, die ich mit der Kombination Shinkai als Autor gelesen habe und so habe ich lange zwischen drei oder vier Punkten geschwankt. Am Ende sind es dann doch drei Sprechblasen geworden, mit Luft nach oben. Ich bin aber gespannt, wie sich die Story im zweiten Band entwickeln wird. Es bahnt sich zumindest einiges Drama an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.