Herzlich willkommen auf meinem Mangablog. Hier findet ihr Rezensionen zu deutschen und englischen Manga sowie Beiträge über Themen und Aspekte, die mich an dem Medium interessieren. Ab und an schaue ich auch über den Tellerrand hinaus und schnuppere in Comic-Kunst abseits Japans hinein.

Gesnackt - Blue Lock, Even Though We're Adults , Mine-kun is Asexual

Gesnackt: Im Zeichen von LGBTQ+ und Sport

In der Kategorie Gesnackt stehen die Manga im Mittelpunkt, die aber Platz in einer ausführlichen Rezension gefunden haben.

Dieses Mal habe ich euch meine Meinung zum Einzelband Mine-kun is Asexual mitgebracht, der auf Englisch in einer digital-only-Version erschienen ist. Darüber hinaus habe ich Band vier von Even Though We’re Adults gelesen. Sportlich wird es in Blue Lock.

trennliniene 1 Manga

Mine-kun is Asexual

Mine-kun is Asexual bei Irodori Comics (Sakura Imprint) | von Isaki Uta | Sprache: Englisch | übersetzt von: Ed Ayes | Drama, Comedy | ca. 4,49€ (Preis variiert, da keine Preisbindung in den USA)

Mine-kun is Asexual

Der Titel des Oneshots bringt das Thema gleich auf den Punkt: Mine-kun ist asexuell. Eines Tages bekommt er ein Liebesgeständnis von Murai und nachdem er ihr erklärt, dass er asexuell ist und sie vermutlich nicht die Beziehung haben möchten, die sie sich wünscht, stimmt sie dennoch zu, es mit ihm zu versuchen. Der Kurzmanga zeigt ihr Beziehung, die voller Widersprüche zu sein scheint. Murai ist körperlich sehr anhänglich – sie mag es, zu kuscheln, Händchen zu halten, zu umarmen und den Menschen, die ihr wichtig sind, nahe zu sein. Mine-kun hingegen hat kein Interesse an körperlicher Zuneigung.

Mine-kun Is Asexual ist ein Doujinshi, aber sicherlich kein Werk, welches nur für Erwachsene bestimmt ist. Obwohl Doujinshi im Westen den Ruf haben, vor allem in die erotische Richtung zu gehen und einen Fanfiction-Charakter haben, bezieht sich dieser Begriff eigentlich nur auf im Selbstverlag erschienene Werke. Doujinshi-Manga sind in der Regel kürzer und kompakter.

Gerade einmal etwas mehr als 40 Seiten warten auf die Leserschaft, dennoch hat der Titel es geschafft, etwas auf diesen Seiten zu erzählen. Ihre Dates, Gespräche und persönlichen Kämpfe fühlen sich authentisch an. Mines Asexualität ist gut skizziert worden und man spürt, dass die Mangaka da auch selbst Erfahrungen in die Richtung hat. Sie versucht nicht, seine sexuelle Identität zu ändern. Ich habe hierzu ein paar negative Rezensionen gelesen, die ich nicht verstanden habe. Lest auf jeden Fall auch die Seiten nach dem Autorenkommentar, die wagen noch einmal einen Blick in die Zukunft und ein paar Dinge werden klarer.

Ganz ehrlich: Obwohl die Story so kurz war, hat sie mir mehr gegeben als so mancher BL-Oneshot. Der Titel zeigt die Schwierigkeiten und Probleme, mit denen Ace-Leute zu kämpfen haben, und sagt: “Du bist es wert. Du bist nicht minderwertig. Das warst du nie.”

trennliniene 1 Manga

Blue Lock, Band 4

Blue Lock bei Kazé| von Muneyuki Kaneshiro & Yusuke Nomura| Sprache: Deutsch | übersetzt von: Markus Lange | Shonen / Sport, Action, Battle Royale| 7,00€

Blue Lock Band 4

Blue Lock ist eine interessante Mischung aus Sport und Survival-Manga, die auch in Band vier wieder abliefern kann. Mit Band 4 beginnt das letzte Spiel von Team Z im Gruppenturnier, das sie gewinnen müssen, wenn sie nicht aus dem Blue Lock-Programm ausgeschlossen werden wollen. Es steht also eine Menge auf dem Spiel, was dazu führt, dass die Charaktere über sich hinauswachsen und sich mit ihren eigenen Grenzen auseinandersetzen müssen.

Dabei schaffen es Autor und Mangaka nicht in nervige Erklärungspanels zu verfallen. Die Gedanken der Figuren sind in das Spiel eingebettet und der Lesefluss bleibt trotz allem flüssig und hält die Leserschaft an der Stange.

Grafisch liefert Nomura weiterhin gute Arbeit ab. Nomura versteht es meisterhaft, die Emotionen der einzelnen Figuren auf der Seite darzustellen. Die Intensität, der Antrieb und die Angst, die jeder Spieler während eines Fußballspiels oder einer Trainingsübung empfindet. Der Bewegungsfluss in den Panels und Spielen ist immer klar und deutlich, selbst wenn Nomura mit einem Dutzend Charakteren gleichzeitig jongliert.

Insgesamt war Band vier wieder sehr unterhaltsam und ich für meinen Teil freue mich bereits darauf, Band fünf zu lesen. Den Schuber dazu habe ich mir bereits vorbestellt und vermutlich werde ich ab dann auch jeweils die Vollschuber kaufen. Not sure, but yeah, wird wohl so kommen.

trennliniene 1 Manga

Even Though We’re Adults, Band 4

Even Though We’re Adults bei Seven Seas| von Takako Shimura| Sprache: Englisch | übersetzt von: | Shonen Josei / Drama, Girls Love, Slice of Life | 12,95€ (Preis variiert, da keine Preisbindung in den USA)

Even Though We're Adults, Band 4

I’m a sucker for messy Characters! Sagen wir es doch, wie es ist. Ich habe eine Schwäche, für die Figuren, die einfach nicht perfekt sind. Man kann nicht immer mit ihnen mitfiebern, sie entsprechen nicht immer dem, was wir “wollen”. Sie sind unvollkommen, fehlbar und irgendwo macht genau das diese Figuren für mich lebendiger als so manch perfekter Charakter.

Im vierten Band versucht Ayano weiterhin ihr Gefühlschaos zu sortieren. Sie möchte sich von Akari fernhalten, doch gleichzeitig führt der Zufall sie immer wieder zusammen. Gleichzeitig muss sie sich darüber klar werden, was sie eigentlich von ihrer Ehe erwartet und ob sie den Mut aufbringt, den entscheidenden Schritt zu wagen.

Even Though We’re Adults ist eine Reihe, die es sich nicht einfach macht und sicher auch paar zu viele Zufälle in diesem Band hat. Ich habe sie dennoch ins Herz geschlossen und bereue es nicht, sie mir endlich gekauft zu haben. Auch wenn es für mich durch die doch sehr dickaufgetragenen Zufälle nicht der stärkste Band war, bin ich dennoch gespannt, wie es hier weitergehen wird.

Schreibe einen Kommentar