Leseupdate 1509

In der Kategorie Gesnackt stehen die Manga im Mittelpunkt, die ich über die Woche gelesen habe, die aber keinen Platz in einer ausführlichen Rezension gefunden haben. Dieses Mal geht es um wilde Wikinger, die Kunst und jede Menge Fluff.


True Kisses, Band 6

Text&Zeichnungen: Fumie Akuta | Preis: 7 € | Seiten: 176 | Verlag: Egmont Manga | mehr Infos

True Kisses, Band 6

Wenn es eine Sache gibt, die ich an der Reihe ändern würde, tja … dieser überaus nervige “Liebesrivale”. Als Person und jemand, der Chitose weiterbringt, finde ich ihn echt klasse, aber sorry, wieso muss er sie auch unbedingt lieben? Die Serie hätte für mich ohne dieses Dreiecks-Ding besser funktioniert und ich habe nach der Vorschau auf Band sieben ein wenig Angst, dass ich super angenervt sein könnte.

Hier hatte es eine gute Mischung. Es ging mir zu Beginn etwas auf die Nerven, Itsuki und Chitose sind damit aber ziemlich souverän umgegangen und ihre Beziehung wurde dadurch nicht aus der Bahn geworfen. Hoffentlich bleibt das so! Sehr gut gefällt mir auch immer der Blick in die Zukunft, der hier mit viel Realität umgesetzt wird. Chitose ist sich noch nicht sicher, wohin genau ihr Weg führt. Ihr muss von erfahreneren Personen gezeigt werden, dass es vielleicht doch noch eine Möglichkeit gibt, den Weg einzuschlagen, denn sie aus finanziellen Gründen selbst für unmöglich gehalten hat und kurz davor war, sich mit weniger zufriedenzugeben.

Nun heißt es abwarten, wohin und Band sieben führt. Ich hoffe doch nicht in ein unnötiges Liebeschaos.

Meine Wertung: 7/10


Vinland Saga, Band 2-5

Text & Zeichnungen: Makoto Yukimura | Preis: 7,95 € | Deutscher Verlag: Carlsen (Meine Ausgabe ist auf Englisch, erschienen bei Kodansha. Preis dort ca. 20€ pro Band) | mehr Infos

Vinland Saga 2

Bäm! Vinland Saga hat mich echt geflasht. Nachdem ich ja letzte Woche Planetes vom gleichen Mangaka gelesen hatte, wollte ich unbedingt in Vinland Saga weiterlesen. Hat sich gelohnt. Ich habe meine englischen Omnibus-Bände, die ich im Regal stehen habe, in eins weggelesen und nun heißt es geduldig auf neuen Lesestoff warten.

Vom Inhalt möchte ich euch an dieser Stelle echt nicht zu viel verraten, nur so viel: Die Twists und Wendungen waren super auf den Punkt gebracht und die Entwicklung von Thorfinn als Hauptcharakter hat mir sehr gut gefallen. Ich bin gespannt, wohin sein Weg noch führen wird.

Meine Wertung: 9/10


Hatsu*Haru, Band 8

Text & Zeichnungen: Shizuki Fujisawa | Preis: 12€ (Preis variiert, da keine Preisbindung auf engl. Manga) | Seiten: 192 | Verlag: Yen Press | mehr Infos

Hatsu Haru 8

Hatsu*Haru ist aktuell einer meiner Lieblinge im Shojo-Bereich. Die Reihe ist witzig, hat einen besonderen Charme und auch viele Tiefe und fluffige Momente. Die waren auch in diesem Band wieder vorhanden. Es gab stellen, da konnte ich mich einfach köstlich amüsieren, ebenso aber welche, die sehr viel Tiefe haben und Stellen, in denen die Hauptcharaktere gewachsen sind.

Freue mich auch hier schon auf den nächsten Band. Auf jeden Fall ein Titel, den ich auch auf dem deutschen Markt sehe. Von der Mangaka hatten wir schon zwei Reihen, wobei ich zugebe, dass sie sich Beide nicht so abheben konnten wie Hatsu*Haru.

Meine Wertung: 8/10


Blank Canvas, Band 2

Text&Zeichnungen: Akiko Higashimura | Preis: 11,50 € (Preise abweichend, da auf engl. Manga keine Preisbindung besteht) | Seiten: 156 | Verlag: Seven Seas | mehr Infos

Blank Canvas

Das autobiografische Werk von Akiko Higashimura, in deren Genuss wir in Deutschland derzeit erst durch Tokyo Girls kommen, bleibt auch im zweiten Band stark. Nachdem im ersten Band ihre Abschlussjahre in der Highschool im Mittelpunkt standen, geht es nun um die ersten Jahre an der Kunstschule.

Blank Canvas ist ein starkes und ehrliches Werk. Higashimura bleibt ihrem Humor treu, es gibt aber immer wieder das Gefühl von Wehmut und Bedauern, besonders was ihren Kunstlehrer Hidaka betrifft und deren Rolle in ihrer künstlerischen Entwicklung betrifft.

Meine Wertung: 9/10


Was habe ich sonst noch gelesen? Neben diesen Bänden habe ich in der letzten Woche auch noch den ersten Band der Monster Perfect Edition gelesen. Dazu wird es in den nächsten Tagen noch eine ausführliche Rezension geben. Stay tuned!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.