Ich bin spät dran mit meinen Blog-Beiträgen zu den Manga-Programmen im Frühjahr/Sommer 2021. Aber wie heißt es so schön: Besser spät als nie. In den nächsten Wochen werde ich genauer auf die jeweiligen Programme schauen. Den Anfang macht der “Neuling” auf dem Markt, Hayabusa.

Hayabusa ist das brandneue Manga-Label des Carlsen Verlags und dabei völlig losgelöst vom bereits etablierten Label Carlsen Manga. Während Carlsen Manga seinen Fokus vor allem auf den Shonen-Action richtet, hat Hayabusa den Fokus auf andere Zielgruppen und beschäftigt sich vor allem mit Boys Love, außergewöhnliche Liebesgeschichten, Feel-Good und Slice of Life. Aber auch heißere Geschichten mit einer Spur Erotik könnte man hier finden.

Zum Auftakt kommt der Verlag bereits mit einem großen Programm von zwölf Lizenzen um die Ecke, bei dem insbesondere Boys Love-Fans voll auf ihre Kosten kommen. Hayabusa aber nur auf das eine Genre festzulegen wäre ein Fehler, denn auch daneben bietet der Neuling spannende Titel, von denen wohl gleich zum Auftakt einige Schätze einen Platz in meinem Regal finden dürften.

MEINE HIGHLIGHTS

My Genderless Boyfriend

Text/Zeichnungen: Tamekou | Originaltitel: Genderless Danshi ni Ai Sarete Imasu. | Zielgruppe: Josei | Genre: Romance, Slice of Life | Preis:10,00€ (Großformat) | in Japan aktuell 3 Bände| Erscheint ab: 23.03.2021 | Weitere Informationen

Ganz ehrlich: Ich habe eigentlich schon bei der letzten Ankündigung von Carlsen Manga mit diesem Titel gerechnet und erst einmal die Finger von der US-Veröffentlichung gelassen. Nun stand er für 2021 auf meiner Kaufliste. Dass er nun bei Hayabusa kommt, passt da natürlich perfekt und ich werde mit dem Titel natürlich jetzt auf Deutsch zulegen.

My Genderless Boyfriend hatte mich vor allem angesprochen, weil er wirklich neu, aber auch tiefgründig klingt. Ich bin total gespannt auf den Titel.


Kurzbeschreibung (Quelle:Hayabusa)

Meguru hat ein Händchen für alles, was kawaii ist! Wenn der Influencer mit dem farbenfrohen Genderless Style Make-up- oder Modetipps postet, kann er sich vor Likes kaum retten. Doch obwohl er sein halbes Leben mit seinen Followern teilt, wissen sie nichts von seiner großen Liebe, der hart arbeitenden Mangaredakteurin Wako. Wird es seinem Image schaden, wenn seine Fans erfahren, dass ihr Idol schon vergeben ist?

Ein kunterbunter Feelgood-Manga über ein bezauberndes Pärchen, das sich über alle Geschlechterklischees hinwegsetzt!

There is no Future in This Love

Text: Bingo Morihashi / Zeichnungen: Suwaru Koko | Originaltitel: Kono Koi ni Mirai wa Nai| Zielgruppe: Shojo | Genre: Drama, Shonen Ai, Slice of Life | Preis: 10,00€ (Großformat) | in 2 Bänden abgeschlossen | Erscheint ab: 29.06.2021 | Weitere Informationen

There is no Future in This Love

An dem Titel hat mich jetzt einfach alles angesprochen. Zum einen braucht meiner Meinung der deutsche Markt unbedingt mehr LGBTQ-Titel und dieser scheint dort richtig gut reinzupassen. Alles an der Kurzreihe hatte mich sofort angesprochen. Ich bin schon mächtig gespannt, ob die zweibändige Reihe am Ende meinen Geschmack treffen wird.

Der Band erscheint im Großformat, das dem besonderen und sanften Zeichenstil bestimmt gerecht wird.

Kurzbeschreibung (Quelle:Hayabusa)

Yuji Mase ist Student und lebt in Tokyo der frühen 1980er Jahre. Yuji schleppt zwei Geheimnisse mit sich: zum einen hegt er tiefe Gefühle für seinen langjährigen Freund Masaki, und zum andern lebt Yuji in einem falschen Körper. Ein Körper, der nicht seiner ist, der ihn anwidert… Eines Tages lässt Yujis Schwester ein Kleid in seiner Wohnung liegen, er kann nicht widerstehen und zieht es an – Der vorsichtige Beginn einer Wandlung, denn Yujis größte Sehnsucht ist es, eine Frau zu sein.

Fast schon zärtlich geht das Autorenteam mit der hochsensiblen und tiefgründigen Thematik der Transidentität um, schafft mit viel Empathie einen leisen Aufschrei für Akzeptanz und zeichnet gleichzeitig ein charmantes, wie auch melancholisches Bild einer Gesellschaft, in der sich nicht jeder zurechtfinden kann. Eine berührende Liebesgeschichte um die Frage: „Wer bin ich?“

10th – Drei Freunde, eine Liebe

Text/Zeichnungen: Yuko Inari | Originaltitel: 10th | Zielgruppe: Shonen | Genre: Drama, Romance | Preis: 8,00€ | in 3 Bänden abgeschlossen | Erscheint ab: 04.05.2021 | Weitere Informationen

Der Titel hat mich irgendwo sofort in den Bann gezogen. Der Zeichenstil auf dem Cover wirkt spannend und genau nach dem, was ich im Romance-Bereich gerne lese. Dazu noch eine wirklich ansprechende Kurzbeschreibung, die darauf hoffen lässt, dass der Titel eine tiefe und emotionale Romanze zu bieten hat sowie sich ausführlich mit dem Thema Freundschaft auseinandersetzt. Dazu abgeschlossen in drei Bänden. Da bin ich auf jeden Fall dabei!

Extra-Fans können sich zudem über eine Postkarte in der ersten Auflage freuen.

Kurzbeschreibung (Quelle:Hayabusa)

Take und Umeko sind seit ihrer Kindheit befreundet. Da Take schweres Asthma hat, fehlt er oft an der Schule und hat aufgrund seines Außenseiterstatus eine emotionale Mauer um sich gezogen. Selbst Umeko, die sich immer aufopfernd um ihn kümmert, wird nicht besonders nett von ihm behandelt. Doch als auf der Oberschule der fröhliche und beliebte Macchan in das Leben der beiden tritt, ändert sich mit einem Mal alles: Seine positive Art lässt erobert ihre Herzen im Sturm. Während die drei nach außen hin wie eine unzertrennliche Dreierclique wirken, merken sowohl Take als auch Umeko, dass sie sich in Macchan verliebt haben… Aber ist es wirklich wert, dafür die Freundschaft zu riskieren?

Eine ehrliche, berührende Coming-of-Age-Story über persönliche Ängste, Unsicherheiten und darüber, dass jeder sein Päckchen zu tragen hat, auch wenn nach außen hin alles in Ordnung scheint.

Run Away With Me, Girl

Text/Zeichnungen: Battan | Originaltitel: Kakeochi Girl | Zielgruppe: Josei | Genre: Romance, Drama, Slice of Life | Preis: 12,00€ (Großformat)| in 2 Bänden abgeschlossen | Erscheint ab: 23.03.2021 | Weitere Informationen

Ich weiß nicht, was genau an dem Titel mich anzieht, aber irgendwas ist da auf jeden Fall, das schreit: Kauf mich! Ich fand die Cover ansprechend und auch die Kurzbeschreibung klang recht interessant. Vielleicht wird es ja endlich mal ein Girls Love dauerhaft in mein Regal schaffen, nachdem mich bisher noch kein Titel des Genres völlig vom Hocker hauen konnte?

Es wird übrigens das erste Mal sein, dass die Reihe in gedruckter Form erscheint, denn selbst in Japan ist Run Away With Me, Girl nur ein digitaler Titel. Hayabusa wird den Manga in zwei Bänden im Großformat abdrucken. Die Erstauflage des ersten Bands enthält zudem eine Postkarte als Extra.

Kurzbeschreibung (Quelle:Hayabusa)

Maki und Midori waren in der Schulzeit unzertrennlich, schrieben sich Liebesbriefe und tauschten erste schüchterne Küsse aus. Doch zum Schulabschluss behauptete Midori, dass alles nur ein Spiel war und brach der über beide Ohren verliebten Maki das Herz. Zehn Jahre später laufen die beiden sich plötzlich wieder über den Weg. Midori ist kurz davor zu heiraten und erwartet ihr erstes Kind, doch glücklich ist sie nicht. Die beiden Frauen fühlen sich wieder zueinander hingezogen… Aber meint Midori es dieses Mal wirklich ernst oder will sie nur vor einer schwierigen Partnerschaft fliehen? Eine herzzerreißende Liebesgeschichte, die sich mit gesellschaftlichem Druck, Coming-Out im Erwachsenenalter und den großen Entscheidungen des Lebens auseinandersetzt.

MUSS ICH MIR NÄHER ANSCHAUEN

Neben den Highlights gibt es auf jeden Fall auch einige Titel, die schon in meiner engeren Auswahl sind, bei denen ich mir aber noch nicht zu hundert Prozent sicher sind, ob sie in der Sammlung landen werden.

Voice Rush!!

Bei diesem Titel bin ich noch sehr unsicher. Klar Rihito Takarai ist ein großer Name und ich habe auch Graineliers von ihr sowie andere Titel gelesen. Aber ich bin mir noch nicht sicher, wie gut sie das Thema umsetzen kann.

Text/Zeichnungen: Octo | Originaltitel: Voice Rush | Zielgruppe: Shonen | Genre: Slice of Life | Preis: 7,00€ | in Japan aktuell 2 Bände | Erscheint ab: 04.05.2021 | Weitere Informationen

Sayonara Red Beryl

Sayonara Red Beryl hatte ich beim ersten Überfliegen des Programms ausgeschlossen, nachdem ich mich etwas näher mit dem Titel beschäftigt habe und auch eine Leseprobe auf Japanisch angeschaut habe, bin ich doch wärmer geworden mit dem Titel und werde vermutlich doch reinschauen. Außerdem, drei Bände? Machbar.

Text/Zeichnungen: Atami Michinoku | Originaltitel: Red Beryl ni Sayonara | Genre: Romance, Drama | Preis: 7,00€ | in 3 Bänden abgeschlossen| Erscheint ab: 23.03.2021 | Weitere Informationen

I Didn’t Mean to Fall in Love

Golden Sparkle der Mangaka hat mich nicht so angesprochen und hat es nicht ins Regal geschafft. Bei diesem Titel bin ich durchaus am überlegen, ob ich diesem Einzelband eine Chance gebe.

Text/Zeichnungen: Minta Suzumaru | Originaltitel: Koi wo Suru Tsumori wa Nakatta | Genre: Romance, Drama | Preis: 7,00€ | Einzelband | Erscheint am: 01.06.2021 | Weitere Informationen

Lieber Liebeskummer

Bei diesem Titel ist es ähnlich. Während mich die andere Reihe der Mangaka im Hayabusa-Programm aufgrund bestimmter Elemente in der Kurzbeschreibung nicht so recht anspricht, schaut es hier anders aus. Allerdings könnte es auch mit bestimmten Boys-Love-Thematiken stehen und fallen. Eventuell warte ich also doch noch, bis ich erste Meinungen habe, um den Band besser einschätzen zu können.

Text/Zeichnungen: Mataaki Kureno | Originaltitel: Kanashi | Genre: Romance, Drama, Boys Love | Preis: 7,00€ | Einzelband | Erscheint am: 03.08.2021 | Weitere Informationen

Tease me or Love me

Tease me or Love me ist ebenfalls einer der Boys-Love-Einzelbände, die mich angesprochen hat. Dabei könnte ich jetzt gar nicht so wirklich sagen, wieso. Der Teasertext für diesen Manga ist doch recht kurz und gibt noch nicht viel her. Aber vielleicht ist es gerade das, was einen Reiz ausmacht? Ich bin auf jeden Fall gespannt, was der Einzelband am Ende zu bieten haben könnte.

Text/Zeichnungen: Noriko Kihara | Originaltitel: Ijimete Aishite | Genre: Romance, Drama, Boys Love | Preis: 7,00€ | Einzelband | Erscheint am: 04.05.2021 | Weitere Informationen

UND SONST NOCH?

Auch wenn mich auf den ersten Blick nicht alle Titel ansprechen, möchte ich euch den Rest vom Hayabusa-Programm natürlich nicht vorenthalten. Es sind vor allem Titel, bei denen ich weiß, es ist einfach nicht mein Genre oder sie klangen für mich nicht spannend genug, um sofort zuzugreifen. Hier werde ich sicherlich erste Meinungen abwarten, ehe ich dann vielleicht doch zugreifen.

Für mehr Informationen klickt einfach den Titel an und ihr werdet direkt zur Hayabusa-Seite weitergeleitet, die für euch alles rund um Kurzbeschreibung, Preis und Veröffentlichungsdatum bereithält.

0 thoughts on “Reingeschaut: Das erste Manga-Programm von Hayabusa”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.