Herzlich willkommen auf meinem Mangablog. Hier findet ihr Rezensionen zu deutschen und englischen Manga sowie Beiträge über Themen und Aspekte, die mich an dem Medium interessieren. Ab und an schaue ich auch über den Tellerrand hinaus und schnuppere in Comic-Kunst abseits Japans hinein.

Change World (Band 1)

Change World (Band 1)

[Anzeige, da Rezensionsexemplar]

Mit Change World bekommen die Leser*innen nun den nächsten Teil aus dem Love Nest-Universum. Der Titel ist der direkte Nachfolger von Sayonara Game und kann als Vorgänger von Love Nest gesehen werden.

In Japan lief Change World vom März bis zum November 2017 im Magazin Dear+. In der Print-Edition sind zwei Bände erschienen.

trennliniene 1 Manga

Story&Zeichnungen: Yuu Minaduki | Originaltitel: Change World | Genre: Boys Love | Verlag: Egmont Manga | Preis: 7,50 € | In zwei Bänden abgeschlossen | Weitere Informationen zum Titel

trennliniene 1 Manga

Wie war’s?

Nachdem Arimura und Ito in Sayonara Game zusammengefunden hatten, ist ein Jahr vergangen. Die beiden Männer sind immer noch ein Paar, auch wenn es für beide noch Dinge über den jeweils anderen zu entdecken gibt.

Der erste Band von Change World ist vor allem der Darstellung des Zusammenlebens des Paares gewidmet. Obwohl sie sich lieben und inzwischen schon ein Jahr zusammen sind, befinden sich beide weiterhin in einer Phase des “Übergangs”. Sie leben noch nicht zusammen und haben sogar oft Schwierigkeiten, durch ihre jeweilige Arbeit Zeit miteinander zu finden. Darüber hinaus weiß weiterhin nur ein kleiner Personenkreis überhaupt über ihre Beziehung Bescheid. Nur Nana, Arimuras kleine Schwester, dass sich hinter der Freundschaft der Männer mehr verbirgt, als es zunächst scheint.

So geht es in Change World vor allem darum, wie sie ihre Beziehung festigen. Die beiden Männer lieben sich zwar sehr und versuchen auch, sich das gegenseitig zu zeigen, scheinen aber nur kleine Schritte zu machen und lassen sich durch Kleinigkeiten aus der Ruhe bringen. In diesem Zusammenhang kommt ein neuer Charakter ins Spiel, den deutsche Leser*innen bereits durch den Spin-off Love Nest kennen dürfen, der chronologisch nach Change World spielt. Masato Hozumi, ein Bekannter von Arimiura und nun Itos Kollege, hat ein Auge auf Letzteren geworfen und ist entschlossen, sich einzumischen, als er erfährt, dass Ito mit Arimura zusammen ist. Er ist der Meinung, dass ihre Beziehung nicht wirklich stark ist, wenn sie die Einmischung durch seine Person nicht übersteht und setzt alles daran, die Beziehung der beiden Hauptfiguren zu testen.

Während die Baseball-Thematik im vorherigen Einzelband immer wieder zu finden war, nimmt die Mangaka in Change World das Thema nur noch geringfügig auf. Es gibt wenige Szenen, die im Battingkäfig spielen, ansonsten aber findest sich das Thema kaum wieder, was angesichts der aufgebauten Eigenschaften zum vorherigen Band schade ist.

Leider schafft sie es auch storytechnisch nicht, an den vorherigen Band anzuschließen und liefert doch eine Thematik, die man in Romance-Werken häufig findet. So wird die Beziehung von unserem Paar vor allem durch einen leicht aufdringlichen Liebesrivalen gestört. Seine Anwesenheit verstärkt nur Arimuras tiefe Eifersucht und seine Angst, Ito zu verlieren, ein Umstand, der die Aufrichtigkeit seiner Liebe beweist, aber viel auch unnötig verkompliziert, wenn es um das Festigen der Beziehung geht.
Schließlich stellt sich auch die Frage nach Itos beruflicher Zukunft. Denn der steht vor einer weitreichenden Entscheidung steht, die die beiden Liebenden auf eine weitere große Probe stellen. Thematiken, die es häufig gibt und die die Mangaka in diesem Band leider nicht frisch aufwerten kann, damit große Spannung beim Lesen aufkommt.

Fans von Erotik im Boys Love-Manga kommen in Change World indes voll auf ihre Kosten. Es gibt einige erotische Szenen, die unzensiert dargestellt werden.

In der Ausstattung bringt Egmont Manga den Titel in einem Taschenbuchformat mit Farbseite.

Fazit

Change World kann im ersten Band die Erwartungen der Leserschaft nicht auf ganzer Linie erfüllen. Die Mangaka bewegt sich in vielen Thematiken doch in sehr genretypischen Problemen, bei denen die Beziehung ungefestigt zu sein scheint. Sollte man sich an diesen Elementen aber nicht stören, bekommt man einen soliden Folgeband zu Sayonara Game geliefert.

trennliniene 1 Manga

Bei diesem Manga handelt es sich um ein Rezensionsexemplar, welches mir freundlicherweise von Egmont Manga zur Verfügung gestellt worden ist. Vielen Dank dafür!

Schreibe einen Kommentar