Herzlich willkommen auf meinem Mangablog. Hier findet ihr Rezensionen zu deutschen und englischen Manga sowie Beiträge über Themen und Aspekte, die mich an dem Medium interessieren. Ab und an schaue ich auch über den Tellerrand hinaus und schnuppere in Comic-Kunst abseits Japans hinein.

  • Home
  • /
  • Category Archives: Rezensionen
Honey&Clover

Honey & Clover #Oldie

Wenn ich eins an meinem Hobby liebe, dann ist es der Moment, wenn du auf eine wirklich besondere Geschichte stößt. Eine Story, die heraussticht und einen ganz besonderen Platz in deinem Herzen einnimmt. Zuletzt passiert mit Honey&Clover.

SpyxFamily

SpyxFamily (Kapitel 1-5)

Heute möchte ich euch eine Serie der Manga Plus-App vorstellen. Dabei handelt es sich um eine legale und offizielle App des japanischen Verlags Shueisha, der unter anderem für das Magazin Shonen Jump verantwortlich ist.

Biby und Miyu

Bibi & Miyu, Band 1

Ich gehöre zur Generation, die mit Hörspielen und Büchern rund um Bibi Blocksberg groß geworden ist. Viele Bibi und Tina-Bücher standen in meinem Regal und so trieb mich meine Nostalgie zu Bibi & Miyu. Der Manga ist in Zusammenarbeit zwischen Tokyopop und Kiddinx und richtet sich natürlich eher an die jüngere Leserschaft. Ich gehöre ganz…

Der Hexer und ich

Der Hexer und ich

Der Hexer und ich war einer der wenigen Erscheinungen, die ich bei der letzten Ankündigung von Altraverse mitgenommen habe. Ob mich der Einzelband überzeugt hat, erfahrt ihr in dieser Rezension.

aposimz

Aposimz, Band 1

Diese Rezension beginnt mit einem Geständnis: Ich habe noch keinen Manga von Tsutomu Nihei gelesen. Natürlich kenne ich seinen Namen, natürlich kenne ich seine Werke, aber ich habe noch nie eines davon gelesen. Premiere also.

Sweetness & Lightning

Sweetness & Lightning

Mit Sweetness & Lightning möchte ich euch eine englische Reihe vorstellen, die mich sehr berührt hat und zu den liebsten Serien in meiner Sammlung gehört. Zu dem Manga bin ich über den Anime gekommen.

Utsubora - Review

Utsubora – #Shorty

Utsubora war mir das erste Mal beim Stöbern auf den englischen Verlagsseiten aufgefallen. Das Cover war zwar einfach gehalten, hatte aber etwas, das mich angezogen hat. Vielleicht war es der Minimalismus? Später hatte ich den Manga immer wieder mal im Blick, ehe ich ihn dann mal gebraucht gefunden hatte. Ich habe es nicht bereut.

343536
Cookie Consent mit Real Cookie Banner