Monatsrückblick April

Mein Monatsrückblick für den April 2020: Was habe ich gelesen, welche Manga waren mein Highlight, worüber habe ich auf meinem Mangablog geschrieben, was ist sonst los?

Schon wieder ist ein Monat um. Der April war blogtechnisch ziemlich aufregend. Bei meiner Kooperation mit Izneo habe ich viele E-Manga lesen dürfen und auch sonst kam ich in den Genuss vieler spannender Titel. Ich glaube, so viele Manga wie im April habe ich euch seit Blogbestehen nicht vorgestellt.


Die Highlights des Monats

Es ist schwer zu sagen, was meine großen Highlights im April waren. Richtig gut gefallen haben mir auf jeden Fall die beiden Titel von Reprodukt, die ich lesen durfte (Rote Blüten & Shigeru Mizuki – Kindheit und Jugend). Aber auch der erste Band Brother for Rent war ein guter Auftakt, mit dem ich so nicht gerechnet hatte. Sehr gut gefallen hat mir auch das Ende von Sotsugyosei. Eine tolle Serie und eine echte Perle im Boys-Love-Genre.


Eure fünf Lieblingsbeiträge im April (nach Aufrufen)

Diese fünf Beiträge haben euch im April am meisten gefallen:


Rezensiert

Rezensionen habe ich im April zu folgenden Manga geschrieben:

Daneben findet ihr auch drei Meinungen zum ersten Band von Banana Fish auf dem Blog. Er ist innerhalb der neuen Kategorie “1 Manga, 3 Meinungen” entstanden.


Ausblick auf den Mai

Für den Mai fest eingeplant sind nach aktuellem Stand ein paar Rezensionen zu englischen Titeln sowie Reihen, die mir sehr am Herzen liegen. Außerdem werde ich in ein paar der Carlsen-Neuheiten reinlesen und euch verraten, wie sie mir gefallen haben. Jeden Donnerstag könnt ihr wie üblich mit einer E-Manga-Rezension rechnen. In der Kategorie “1 Manga, 3 Meinungen” wird im Mai “Noragmi” auf dem Plan stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.